Logo Literaturszene Hanau

bauser bernhard

Bauser, Bernhard

*1961 · Köln
Lebt in Hanau

Bauser, Bernhard

Bernhard Bauser wurde 1961 in Köln geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik und lateinische Philologie in Frankfurt/Main. Er ist Lehrer an einer Hanauer Schule und Filmpädagoge in der Hessischen Lehrkräfteakademie und leitet das Medienzentrum des Main‐Kinzig‐Kreises.

Seit 2007 versammelt sein YouTube‐Kanal „bauseryou“ Künstlervideos und Poetry‐Clips. Als Filmemacher produzierte er 2008 eine DVD über den Frankfurter Poetryslam.

Zusammen mit Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik produzierte er 2013 eine DVD über Hanauer Frauenaktivistinnen.

2016 gründete er den literarischen Salon „Skriptorium Seligenstadt“,

Seit 2020 ist er im Vorstand des hessischen Schriftstellerverbandes (VS in ver.di).

2021 organisierte er die „Seligenstädter Literaturtage“.

 

Web-Links

www.bernhardbauser.de

YouTube-Kanal „bauseryou“

 

 

Veröffentlichungen

Bauser Titel Taetowiertes Herz

tätowiertes herz

2019

Größenwahnverlag, Frankfurt am Main

ISBN: 978-3-95771-260-8

Buchhandel.de

Ausgehend von den Prägungen des Herzens, der reichen, gewonnenen Erfahrung eines Lebens, stimmt sich der Autor ein in die Stimmungen und Schwingungen der Zeit. „wie glas fällt und zerbricht // klingen und glitzern die wörter“.

Einflüsse der klassischen Lyrik, Goethe, Hölderlin, Rilke, aber auch der Beat‐Poesie und des amerikanischen Spoken Word klingen an und prägen das schlichte, ungekünstelte Vokabular dieser Gedichte.

Bernhard Bauser stand schon in den neunziger Jahren auf den ersten Poetryslam‐Bühnen und weiß, dass sich Lyrik heute über den Körper, über Rhythmus und Performance vermittelt. Die Zeit des Elfenbeinturms ist vorbei. Diese Publikumszugewandtheit spricht aus jedem Vers und jeder Strophe dieses Bandes.

„Bau mir einen guten Tag // Sag wie der Flow funktioniert // Erklär wodurch das Auge leuchtet // Setz mir das Glück in Gang“.

Bauser Titel Taetowiertes Herz

Seligenstädter Einladung

Sven Buchsteiner (Hrsg.)

2019

Größenwahnverlag, Frankfurt am Main

Lernen Sie Seligenstadt auch jenseits des Idylls kennen, auf literarischen und poetischen Pfaden, durch eine Reise durch die Zeit! Dazu laden Sie die 19 Autorinnen und Autoren des Skriptoriums Seligenstadt ein, dem literarischen Salon der Stadt mit vielen überraschenden Perspektiven.

Was verbirgt sich hinter den Klostermauern? Wer wandelt durch den Konventgarten? Welche Klänge verzaubern alle, die die Stadt mit ihren verwinkelten Gassen und geheimen Plätzen entdecken wollen? Wo liegt Klaa Frankreich? Was dachte Emma, als sie Einhard auf den Schultern trug?

Antworten auf diese Frage finden Sie in dieser Gedicht- und Erzählsammlung über Seligenstadt.

Weitere Veröffentlichungen: bernhardbauser.de

 

Videos

„Der Ulp“
YouTube

„der reiz der wörter“
YouTube

„fu“
YouTube

 

Leseproben

Gegens Gebiss gebürstet

ahnenwunde Gier
transgalvanisch verschlagen
das Tanzbein verschluckt

Hader tarnt sich gottesscheu
Gefallsucht täuscht Tiefsinn vor

Urkraft aus Verlassenheit
lichtscheu und hypochondrisch

Heckmeck ums Wachsein
kein bisschen todesmutig
nach all den Jahren

 

Bilanz

oft fünf gerade sein gelassen
statt zwei und zwei zusammengezählt

oft die Pferde nicht scheu gemacht
statt mit den Hufen gescharrt

wie oft den Ball flach gehalten
statt auf Sieg gespielt

wie oft die Kirche im Dorf gelassen
statt es auf die Spitze getrieben

zu oft die Zunge gehütet
statt Klartext geredet

viel zu oft grünes Licht gegeben
statt Rot gesehen

 

„[Sleep] in the perfumed chambers of the great,
Under the canopies of costly state“

William Shakespeare

  • Autorengruppe ZwanzigZehn

    Eine literarische Aneignung von Hanau

  • Lesungen & Termine

    Aktuelle Termine von Lesungen in und über Hanau

  • Lesefreude teilen

    Hinweise auf Lesekreise oder andere Gelegenheiten

  • Selbst Schreiben

    Anregungen zum Schreiben und zu Schreibtechniken